Schlagwort-Archive: USA

Gidsy goes Hamburg und Rocket auch

20120625_gidsy-rocket_001Ich gestern so im Begriff, den aktuellen “Gidsy has landed in Perlestadt” Spam zu droppen, da wottsche ich noch mal das die Messettsch untermalende Bildchen und denke so “Alter, sieht ja aus wie ne verschissene A4!”. (Wir erinnern uns – A4 war die erste „echte“ d.h. ferngesteuerte Rakete der Welt, federführend von von (Doppel-von ist Absicht) Braun entwickelt und gegen Ende des 2. WK berühmt-berüchigt geworden als „V2“.)

War aber ganz offensichtlich keine*. (Bitte das Update ganz unten beachten!) Nur was sonst? Bitte wottschen Sie auf das beigelegte Bildchen now:

Photoshop-Kunstwerk, via Gidsy Mail

Photoshop-Kunstwerk, via Gidsy Mail

Es ist 2012, wir haben internationalen Rechnerverbund und wir haben die fantastische Bildersuche von Google. Also Bildschirmschuss da reingeladen, und siehe da: der Gidsy-Photoshop-Azubi hat sich das “Start von Bumper 8, der erste Raketenstart von Cape Canaveral” Bildchen geschnappt und entsprechend aufgehyppscht. Hier das Original via fantastic wikimedia.org:


Original, via fantastic wikimedia.org

So, jetzt wissta Bescheid, wie ihr euch im Falle eines “Oh Mann, ich werd irre! Woher kenn ich dieses Bild?” oder “Oh Mann, ich werd irre! Was ist das nur auf diesem Bild?” oder – politisch korrekt gegendert /cc @boettchi“Oh Frau, ich werd irre! Woher kenn ich dieses Bild?” oder “Oh Frau, ich werd irre! Was ist das nur auf diesem Bild?” zu verhalten habt.

#yrre, was images.google.com alles kann!

#yrre, was images.google.com alles kann!

Weitermachen!

PS: Was haltet ihr von nem 1:72 Modell der A4 als #moelluscam Motiv? Nee, politisch nicht korrekt wa? Mmh stimmt. OKee, dann was anderes.

 

* … Update, 2012-06-26 14:14 Uhr

Uff! Social Media Monitoring wörks tatsächlich – habe gerade ein Anfrage zum Artikelchen bzw. zum Bildchen erhalten, infolgedessen ich noch mal genauer im Internetz nachgelesen habe: Nein, es handelt sich bei der abgebildeten Rakete zwar tatsächlich nicht um eine A4 aber um eine von den Amerikanern (die haben ja bekanntermassen nicht nur den von Braun sondern auch die ganze Hardware mitgenommen) modifizierte und Bumper genannte Rest-A4. Also quasi ein jein. Jaja, Vorsprung durch Lesen … :)

Thanks, @edial!

Dragon goes ISS

Dragon ISS

Just beim Fryhstyck via almighty timeline erfahren, dass da heute der initiale ISS-Launch des Falcon/Dragon Gespanns gehen wird. „So what – Amis schiessen Rakete ins All, und?“ – Nee, ganz so isses nicht. Denn: US-Privatwirtschaft macht erstmals nicht nur den NASA-Zulieferer, sondern übernimmt die Raumfahrt-Verwantwortung. Das ganz erst mal nur im Sachen-hochwuchten-Kontext, aber das SpaceX Kombinat möchte noch mehr, Stichwort bemannte Raumfahrt zu Mond und sogar Mars. 

Und wie man es 2012 erwarten darf, gibt’s eine hyppsche Internetz-Berichterstattung – Flash makes the MacBook hot, aber das musses wert sein. Noch vor paar Jahren haste von Raketenstarts aus der Jungen Welt erfahren, heute guckste live zu – grossartigst!

Update:
While schreibing this hätte das Blech launchen sollen, tat es aber nicht. Am 22. Mai nächster Startversuch. Uff!

#dragonlaunch 1/3
#dragonlaunch 2/3
#dragonlaunch 3/3

Hier … Dings … SpaceX via Twitter

 

Twitter wächst und passt sich an

Oha! Da hatte ich heute früh noch nicht mal das käulich erworbene Käffchen intus, als der Aufreger des Tages aufpoppte: Twitter goes Zensur. Hu? Twitter half doch in letzter Zeit beim Rumrevolutionieren und nun Zensur? 
 
Nun ja, klingt schon suboptimal: weil man nämlich bei Vobis neuer Maschinen gekauft und die derart geschickt zu einer tollen Struktur verdrahtet hat, dass facking Nazi-Content zum Beispiel nicht mehr global aus dem Zwitscher-RAM gekickt werden muss, sondern es #easypeasy ausreicht, da länderspezifisch tätig zu werden. Um beim braunen Zwitschern zu bleiben: der progressive Michel kann sich in diesem Fall also entspannt zurücklehnen, während der Dreck in ‚Laberfreiheit ist top‘ USA weiter über den Screen huscht – ist ja noch da, nur eben im jeweligen Beschwerde-Land ausgeblendet. So interpretiere ich das mal.

Alles gut? Nö. Klingt nämlich nach einem Plot, mit dem $MACHTHABER die nächste Twitter-Revolution (oder den per Twitter verabredetete Wulff-Sturz) mal schön avoiden kann. 
 
An dieser Stelle schenkt uns die 2.0 Frösi beruhigend heisse Milch mit Honig ein – aber als Netz-Klassenkämpfer lasse ich mich da nicht einlullen, sondern bin eher betreten ob der blossen on-off-Option im Twitter-Schaltwerk. Und lieber sich erst mal dem Aufreger des Tages anschliessen, dann hier die knallharte Analyse inhalieren und ideologisch gefestigt den nächsten #shcie abwarten. Ihr versteht schon. 
 
PS: 
Ist Identica denn eigentlich #darknet ready btw? Nur für den Fall, dass Twitter da noch mehr rumschraubt … 
 
  • http://blog.twitter.com/2012/01/tweets-still-must-flow.html
  • http://netzfeuilleton.de/2012/01/ihr-tweet-ist-in-diesem-land-leider-nicht-verfugbar/
  • http://t3n.de/news/twitter-zensur-wenig-grunde-362570/