Archiv der Kategorie: default

K8s Tool der Woche – kind

In der Dockerwerft ja endlich breakfruh, und der Kollege kommt auch gleich mit einem sehr naissen Werkzeug an: kind – Kubernetes in Docker. Ja, strange, aber toll – bitte probieren Sie es mal aus!

[moellus@urge ~]
# time kind create cluster --name SunCluster --config /tmp/multi-node-cluster.cfg
Creating cluster "SunCluster" ...
 ✓ Ensuring node image (kindest/node:v1.17.0) 🖼
 ✓ Preparing nodes 📦 📦 📦
 ✓ Writing configuration 📜
 ✓ Starting control-plane 🕹️
 ✓ Installing CNI 🔌
 ✓ Installing StorageClass 💾
 ✓ Joining worker nodes 🚜
Set kubectl context to "kind-SunCluster"
You can now use your cluster with:

kubectl cluster-info --context kind-SunCluster

Thanks for using kind! 😊

real    1m16.670s
user    0m3.254s
sys     0m2.134s
[moellus@urge ~]
# kc get nodes
NAME                       STATUS   ROLES    AGE     VERSION
suncluster-control-plane   Ready    master   2m42s   v1.17.0
suncluster-worker          Ready    <none>   2m8s    v1.17.0
suncluster-worker2         Ready    <none>   2m8s    v1.17.0
[moellus@urge ~]

Und anders als bei minikube sind sogar multi node Clusterchen möglich.

Sprechfunk

Kuttner macht wieder Sprechfunk. Gerade kurz reingehört. Nicht im Internetz-Radio, aber OKee, denn ditt läuft ja eh nur noch zwischen Aufstehen und leere Kaffeetasse auf statt in die Spülmaschine stellen.

Hingegen wissta noch, damals?

Apropos damals: Morgen bin ich schon wieder in Potsdam. Und so ähnlich damals: neulich in Thüringen gewesen und noch keine Bilder hier reingeklebt. Alles wie immer.

#n8

Colani

Nichtraucherhaushalt – wirklich!

Mein erster Personalcomputer war ein Vobis Modell im Colani Design. Letzteres war weder pro noch contra Kaufentscheidung, eher so mitgenommen. Windows war ja schon anstrengend genug.

Verkehrserziehung

Gestern auf dem Weg zur Arbeit: Tüp in weisser Karre biegt in die Linienstrasse ein und bedrängt mindestens zwei Menschen auf Fahrrädern, die ihm daraufhin hinterhercruisen und an der Kreuzung Ecke Rosenthaler Strasse zum Tumult Dialog auffordern.

Bürger im Dialog, angeregt

Sein Problem ist, die Fahrradstrassen-Markierung misszuverstehen: Ej nee, der Bereich zwischen Strichellinie (siehe Bildchen unten) und den geparkten Autos ist nicht das Fahrrad-Rückzugsgebiet. Und dann auch noch Radfahrer durch Schneiden erziehen wollen. Penner!

Fahrradstrasse Linienstrasse

EOSU

Klingt bisschen wie Canon digital for you, meint aber End of Sommerurlaub für diese Saison. Morgen wieder Dockerwerft – sogar ein bisschen „endlich wieder“. ✊

PS: Und crna-gora-2019-2-2 kommt natürlich auch noch. #pixpixpix #bildas

Ch1ll doch!

schon wieder ein Bild via Mutters WhatsApp, von heute ausm Baltikum

Hatte ich schon mal was mit Tesla? (also hier, nicht die Sichtungsnotizen dort)

Hat was von Bukarest

Wie ich neulich Ahmt mal die Richard-Sorge-Strasse entlang radelte und bei der initialen Wahrnahme dieses Gebäudes an Bukarest dachte, weniger an N.Y.

Bukarest, weil kleine Sakralbauten inmitten von Wohngebäuden – zack, SpOn Link! Falls Sie schon mal dort waren, teilen Sie vielleicht meinen Gedanken.

Zur Kirche: die Friedrichshainer Holzkirche, Vorgängergebäude zerbombt, 1948 als Provisorium und aus Sverige kommend errichtet – lesen Sie hier selbst. Da wohnste schon fast zwei Dekaden hier und kennst noch immer nicht alle Ecken. Es bleibt spannend.