Schlagwort-Archive: AWS

@zalez in Berlin – spontanes SunCamp im St. Oberholz

Hej Mr. Schtief, das wird dich freuen: mittlerweile resultiert aus jedem meiner #twealitytschekk Treffen so ziemlich immer ein #jemeinsam Event (tschekk log!). So auch gestern, denn da weilte einer der SYSTEMHELDEN.COM (#hihi) Macher (Ja, wir erinnern uns doch alle gern an die Zeit der blauen Internetz-Maschinen zurück, don’t we?) und – spätestens seit gestern – irgendwie mein persönlicher Amazon AWS Ambassador in Hauptstadt der DDR, und zwar – na klar – im St. Oberholz. („OKee, bin gleich da!“)

Nettes Pläuschchen über die guten alten Zeiten, die Oracle Problematik, Netflix, die „Niederlassung“ in München, Data Days (muss ich hier erwähnen, Sektion Aufklärung iund Propaganda told me so), den t3n Hoster und selbstverständlich _alle_ AWS Produkte (good job! :)

Servicehinweis:

Es gibt 1. Jobs und 2. einen entsprechenden Stammtisch.

Think Cloud!

PS:
Kiek mal, @zalez – anbei Bildchen der besagten Ultra 10 unter meinem Schreibtisch. ;)

  • http://jemeinsam.appspot.com/e/1268222
  • https://path.com/p/1p1Siy
  • http://www.data-days.com/
  • http://bit.ly/aws-jobs-de
  • http://aws.amazon.com/de/stammtisch/

Glacier – endlich mal wieder ein neuer Amazon Service

AWS ServicesGletscherpopetscher! Falls auch ihr die Liste der Amazon Web Services nicht mehr ohne Spickzettel aufgesagt bekommt – kein Problem, ich ja auch nicht. Aktueller AWS Service Roll Out: Amazon Glacier. Auf jeden Fall kuhl as a Gletscher, wenn man das Produkt im IT-Taschengeld-Kontext betrachtet: als Hausnummer wird 0,01 US Dollar pro GB und Monat genannt. Und weil für seltene Zugriffe und Abrufzeiten von Stunden (erst mal Tape suchen, einfädeln und anschmeissen) gedacht, bietet sich AWS Glacier vermutlich supidupi als digitale Ablage an. (Verdammt!) #rtm

Wieso machen die das? Reaktion auf die wild wuchernde Wolken-Backup-Landschaft? Die alte IT im Keller einer sinnvollen Nutzung zuführen? Oder einfach die Leute mit einem initialen Schnäppchen an sich binden? 


AmazonLeaks: erster Glacier Test-Cluster

Habe jedenfalls selbstredend einen ersten Vault eingerichtet und warte nun darauf, das Teil irgendwie (Clients gibt’s nicht, alles via AWS Console) mit meinen Daten befüllen zu können. Kuhl!

  • http://moell.us/glacier
  • https://cynigma.com/2012/03/27/habing-backup-mit-crashplan

Update, 2012-08-22

Aha, beim Glacier Client isses offenbar wie immer: API gibbs ja schon, aber die Clients (Arq, Cyberduck, Jungledisk, …) müssen erst noch entsprechend gepmiped werden – siehe hier.

  • https://forums.aws.amazon.com/thread.jspa?threadID=102456&tstart=0&messageID=374252