Schlagwort-Archive: Sun

@zalez in Berlin – spontanes SunCamp im St. Oberholz

Hej Mr. Schtief, das wird dich freuen: mittlerweile resultiert aus jedem meiner #twealitytschekk Treffen so ziemlich immer ein #jemeinsam Event (tschekk log!). So auch gestern, denn da weilte einer der SYSTEMHELDEN.COM (#hihi) Macher (Ja, wir erinnern uns doch alle gern an die Zeit der blauen Internetz-Maschinen zurück, don’t we?) und – spätestens seit gestern – irgendwie mein persönlicher Amazon AWS Ambassador in Hauptstadt der DDR, und zwar – na klar – im St. Oberholz. („OKee, bin gleich da!“)

Nettes Pläuschchen über die guten alten Zeiten, die Oracle Problematik, Netflix, die „Niederlassung“ in München, Data Days (muss ich hier erwähnen, Sektion Aufklärung iund Propaganda told me so), den t3n Hoster und selbstverständlich _alle_ AWS Produkte (good job! :)

Servicehinweis:

Es gibt 1. Jobs und 2. einen entsprechenden Stammtisch.

Think Cloud!

PS:
Kiek mal, @zalez – anbei Bildchen der besagten Ultra 10 unter meinem Schreibtisch. ;)

  • http://jemeinsam.appspot.com/e/1268222
  • https://path.com/p/1p1Siy
  • http://www.data-days.com/
  • http://bit.ly/aws-jobs-de
  • http://aws.amazon.com/de/stammtisch/

Oracle packt Sun ins Einkaufskörbchen

Kam mir gleich komisch vor, als ich heute Mittag ein Riesenpaket bekritzelt mit "Oracle Blade 2000" in meinem Postfach hatte:

Sun Blade 2000
» krasse Oracle Blade 2000

Nun isses ja raus, und das Topic ‚Oracle kauft Sun‘ neben dem Erscheinen des sechshundertdreiundzwanzigsten Twitter-Klienten (Erklärt mir bitte mal jemand den Hype darum?) das Thema des Tages.

Angeblich soll Oracle in den nächsten Tagen offiziell announcen, dass Suns MySQL an Microsoft verkloppt werden wird – bitte beachten sie das entsprechende als MyAccess firmierte Hochglanzpaket in ihrem zuständigen BlödMarkt. Nujo, schon wieder so ein Ära-Ende – und das nächste kündigt sich auch schon an. (Wäre ich ein Hach-Sager, würde ich jetzt hachen!)

:: http://www.golem.de/0904/66578.html
:: http://search.twitter.com/search?q=oracle+sun
:: http://www.atebits.com/tweetie-mac/
:: http://twitter.com/sunmicrosystems/status/1565272272

 

Ich habe im Fundus gestöbert.

Irgendein Trottelchen hat den IT-Fundus des new economy Amtes nicht abgeschlossen, so dass ich mir dieses tolle piece of iron und Plaste mal stibitzen und genauer anschauen konnte.

Sun W1100z

Sun microsystems

OpenSolaris ist drauf und so ein Opteron-Dingens drin. Toll. Aber was mach ich nun damit? Ich bin doch Apple-Fanboy, auch dienstlich. Sicher sprüht ihr über vor Ideen!

moellus@flitzpiepe:~$ prtdiag 
System Configuration: Sun Microsystems   W1100z/2100z
BIOS Configuration: Sun Microsystems R01-B3 S1 01/14/2005
 
==== Processor Sockets ====================================
 
Version                          Location Tag
-------------------------------- --------------------------
AMD Opteron(tm)                  CPU1    
 
==== Memory Device Sockets ================================
 
Type        Status Set Device Locator      Bank Locator
----------- ------ --- ------------------- ----------------
DDR         in use 1   DIMM1               Bank 0
DDR         in use 1   DIMM2               Bank 0
DDR         empty  2   DIMM3               Bank 1
DDR         empty  2   DIMM4               Bank 1
DDR         empty  5   DIMM5               Bank 2
DDR         empty  5   DIMM6               Bank 2
DDR         empty  6   DIMM7               Bank 3
DDR         empty  6   DIMM8               Bank 3
 
==== On-Board Devices =====================================
 
==== Upgradeable Slots ====================================
 
ID  Status    Type             Description
--- --------- ---------------- ----------------------------
0   unknown   AGP 8X           AGP8X PRO 110
1   available PCI-X            PCIX1-100MHZ
0   unknown   PCI-X            PCIX2-133MHZ
3   available PCI-X            PCIX3 100 ZCR
0   unknown   PCI-X            PCIX4 100
0   unknown   PCI-X            PCIX5 100

 

  • http://www.sun.com/desktop/workstation/w1100z/index.jsp

Kristopher ‚Zooomr‘ Tate im Sun-Interview

Auch schon wieder ein knappes Jahr her – Zooomr Mark III gab’s damals noch nicht: Kristopher Tate – der Mensch, der hinter Zooomr steht – erzählt seine story im ‚We Love Start-Ups‘ Kontext.

(VIDEO KAPOTT)

Sehr schön auch die stylischen Arbeitsstationen im Hintergrund – Sun kommt diesbezüglich ja gleich hinter Apple!

Seit ich mit Ipernity recht dolle zufrieden bin, ist Zooomr etwas aus meinem Blickfeld geraten, aber ab und zu ne checkung kann nicht schaden. Das schreib ich mir gleich mal ins Muttiheft.

Eisen wegwerfen is bäh-bäh

Huch, schon wieder Bilder-Schpemm!

Schreite ich neulich unbekümmert durch die heiligen Hallen und was muss ich da entdecken? – Das da:

altes Obst
» G4 inna Tonne =(

Hab kurz geweint, hat aber keiner gesehen …

Aha, grosses Aufräum- und Wegwerf-Tennis also. Nicht nur zu Hause wird man damit gestresst, sondern auch auf Arbeit, der letzten Zufluchtsstätte des Messis in mir.

Wenigstens zwei einstmals unbezahlbare Sun-Rechner (eine sol02-alike Ultra 5 und eine Ultra 2 – beide seeehr geil zum Hinstellen und keine-Ahnung-was-mit-machen geeignet!) konnte ich vor dem Wegwurf retten.

Nein, solch geschichtsträchtiges Internetz-Eisen wirft man nicht weg.
Just aufheben!

GWN: gentoo@t1


„Gentoo Linux 2006.1 for SPARC is one of only two Linux distributions that
have been certified[1] by Sun to run on their Sun Fire Servers with
CoolThreads. These servers utilize the new UltraSPARC T1 processor. Sun
has worked with the Gentoo/SPARC team[2] to ensure support of their latest
servers in Gentoo Linux. Many thanks to Sun for also donating a Sun Fire
T2000 server for the Foundation to use to further development on
Gentoo/SPARC.“

1. http://www.sun.com/servers/coolthreads/tnb/linux.jsp
2. http://www.gentoo.org/proj/en/base/sparc

 

Krass.

(via Gentoo Weekly Newsletter 23 October 2006)

Vorsicht mit neuem Sonnen-Metall …

Der Brüller des Tages:


It turns out that Sun does not (yet?) support the SATA HW RAID of the x2100 for Linux or Solaris installations. They do, however, support it for Windows as the information in the user's manual is clearly indicating.
 
So if you want to run Linux or Solaris on the x2100 servers then a software RAID solution seems to be needed.

 

Aber eigentlich kann ich darüber gar nicht lachen.
Ich sag nur ‚Dreck!‘ …