Schlagwort-Archive: Color

Heute war Color Tag

Wenn es da eine nicht besonders sinnstiftende App für das PoserPhone gibt, die ich alle paar Wochen mal rennen lasse und mich sodann Foto machend und Foto publizierend ein wenig daran erfreue, dann ist das Color. Was mit Auto-Versozialnetzwerkung, siehe hier. Und heute war (nach Launch vor knapp zwei Jahren und App Exit vermutlich in Kürze) noch mal richtig doll Color Tag: @boerge30 hat es in seinem Internetz-Tagebuch bereits ganz ausführlich und vortrefflich beschrieben. Mir bleibt an dieser Stelle nur, die erste Meldung des Tages zum Thema hervorzuheben. Denn die ganze Aufregung begann – jedenfalls nach meiner Wahrnehmung – mit einem Mashable Aufmacher, wonach Color fertig habe: „R.I.P. Color App“ Das war für mich Anlass, Color zu booten und wenigstens schnell noch ein verschissenes #tasskaff Bildchen ins Internetz reinzuladen. Vom Fietscha der Auto-Veroszialnetzwerkung gab’s ja irgendwie schon lange nix mehr zu sehen. Vermütlich hatten die BrüderInnen das beim Schwenk zur Facebook-Video-Schwachsinns-App gleich mal abgestellt. Wie auch immer: Foto gemacht, während des #fhain #btx #bandwidth Upload über die #landlord Investitionen des Tages nachgedacht und Kaffee schlürfend den Tweet abgesetzt, den @boerge30 inwzischen so hyppsch in Web-DTP gesetzt hat. (Jetzt könnta hier den Tab schliessen und beim ihm weiterlesen.)

PS:
Apple, mach was Tolles aus Color – aber ohne #appnet Interface! #kthxbye /cc @pramesan #harhar

Path – Color in hyppsch

Nun also auch noch Path – dieses auf wundersame – konsequent iPhone*-esque – Weise total hyppsche Bilderchen-Lokation-Schlafometer-Sozialnetzwerkchen. Bereits vor einem guten Jahr via Erfinder des deutschen Web 2.0 zur Kenntnis genommen und neuerlich durch einen Tipp aus dem Bonner Raum ermuntert, hat es mich nun gepackt – aktuell exzessives #testing und so.

„Aber ich hab doch Color!“ – Stimmt, Moellus. Aber Color und Path lassen sich etwa vergleichen Trabant und Wolga. Verstehste? Colorchen hat dieses IMHO outstanding Auto-Konnektierungs-Feature (das offenbar nicht wirklich viele Leute anmacht), dafür hat Path eingebaute Standheizung und kann Westkassetten abspielen. Und paar hyppsche Farb-Effekte sind auch schon dabei.

Und noch was ist offensichtlich anders: Path verleitet die Leute deiner core crowd dazu, noch bisschen mehr privatere Sachen zu teilen und ihr letztes Quentchen Schokobanen-Anonymität aufzugeben. ;) #wearefamily

(* … gibt’s auch für Android)

PS: Color, ich bleib dir treu!

PPS: Aber Grillen müssen wir leider trotzdem mal all together in riehl, denn das kann die App nicht. :)

 

 

Color – Fotos und Auto-Versozialnetzwerkung

Wie lief das bisher noch mal? Neues Social Dingsbums wird announced, ich hetze hin, um urgent mit ‚moellus‘ zu signen, tschekke dann erst mal den tieferen Sinn und beginne schliesslich – mittlerweile kann ich das ja schon im Schlaf – die üblichen Verdächtigen als #zweinullscheiss Kumpel zu addieren.

Aber nun gibt’s Color. Schlichteste Data-Becker-Homepage ever seen, immerhin findste die App im Market bzw. App Store, bootest den #shice … und … wunderst dich. Also noch mal nachgelesen, u. a. beim Erfinder des deutschen 2.0 – der hat mittlerweile – mit ohne Absicht? – den Link seiner Bildchenseite publiziert. Aha, Benutzername, paar tolle Bilder und rechts unten der Link auf die bereits erwähnte #awesome Website.

Eine Nacht drüber geschlafen und dann hat er es garafft – keine Blödheit vorm Gerät sondern tatsächlich nur mangelnde Versozialnetzwerkungs-Tüpen in der Nähe bisher. „In der Nähe“ – darum geht’s nämlich bei Color: kein manuelles Hinzugefüge von anderen Smartphone-Nasen, sondern Auto-Adding … die App macht das selbst! Ich gestern also mal bisschen im #nuggad Kombinat rumge-color-t und siehe da – Datenschutz-man und Lichtenberg-man tauchen initial als erste und auto-versozialgenetzwerkte Tüpen in meiner Color-Zeitlinie auf. Toll.

Und am Abend geht der Datenschutz-Man dann zu einer dieser angesagten Berliner 2.0 Selbsthilfegruppen (ja, da kann die Perle aber schon mal einpacken) und spontan bekomm ich weitere Kontakte serviert. Ach, ich lasse einfach mal die Fotos sprechen, wenn das für euch OKee ist:

Wahnsinn.