Schlagwort-Archive: China

Wir. Dienen. Volksrepublik.

Ein volkschinesisches Recruiting- und Durchhaltefilmchen der Marine mit nicht ganz so schlimmer Multimedia-Bepinselung wie üblich, in dem wir ab 2:26 auch die Warjag Liaoning (hihi) erblicken:

Und die Frage an @betonmischa, ob der Kinese auch sowas wie die MAKS macht, und ob wir als Jammerossis da mal hin wollen bzw. vor allem dürfen. #hausaufgabe

so ne tolle J-15

Diese verdammten Kinesen – jetzt kopieren sie schon die amerikanischen Durchhalte-Filmchen der US Navy. Die Erwartung an ein hyppsch bescheuertes Kunstwerk wird erfüllt, das muss man ihnen lassen. Und apropos bescheuert: Was wurde eigentlich aus der brutalst-möglichen Idee Kochs eines deutschen Flugzeugträgers?

Wem das flying piece of communist iron (J-15) bekannt vorkommt, liest hier und bekommt Flashback. (Und jetzt erst mal die Volksbefreiungs-Sparte bei revell.de tschekken.)

  • https://www.youtube.com/watch?v=-oVXMg7GEnM
  • http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ruestung-koch-traeumt-von-deutschen-flugzeugtraegern-a-254874.html
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Shenyang_J-15

70 % dafür, dass vdL Wowereit auf Billigkopie vom Mond schiesst

Entweder Murmeltier mode (jetzt die Szene mit dem einsetzenden Radiowecker-Wecken vorstellen!) oder volle Packung Aktuelle Kamera. Gerade irgendwie Letzteres.

  • Da wählen die den Wowereit erneut zum #ber Oberaufsichtsindianer. Kein Scherz. (Ich muss zugeben, langsam aber sicher komme ich mir allein aufgrund der Tatsache, in Hauptstadt der DDR zu wohnen angesichts dieses ganzen Theaters bescheuert vor.)
  • Und dann: Abstimmungstheater der Sozen pro oder contra #groko. (Wieso machen die „Groko“ zum Wort des Jahres? Es muss doch korrekt „#groko“ heissen?!) Nix gegen innerparteiliche Basis-Demokratie! Aber wenn ich die Nahles nun seit Wochen derart multimedial ertragen muss, isses zuviel der Nerverei. (Und mittlerweile isses raus: über siebzich Prozent für schwarz-rot. Schwarz-rot – was soll denn sowas? Albern.)
  • Es geht noch verrückter: der Kinese ist als Dritter auf Luna. Gut, Respekt. Bescheuertes Device-Naming, aber #funzt ja offenbar. Immer mal wieder zu raumfahrer.net rübergeschaut.
  • Und dann noch mal #groko – Während die Timeline mich gestern noch mit „Internetz-Ministerin von der Leyen“ schockte, wird das jetzt offenbar nicht weniger abstrus: Verteidigungsministerin. Wieso lassen dich nicht gleich mich diesen Job machen?
  • Einziger Lichtblick: die heschtekk gefietscherte #fcunion Suche aufm PoserPhone verlautbarte am Nachmittag satte viere Tore für die Tüpen from the Alte Försterei. Hab’s gleich K3 ausrichten lassen. 

Und morgen gibt’s laut Kulturkalender Plätzchen und Xbox-Vorführung in echt. Na dann bin ich ja mal gespannt.

China hat jetzt auch eine Walentina

Nichts bekommste mit – trotz Information Overflow by Internetz. Gut, dass ich mit äusserstem Interesse die immer gut ausgewählten Space related Tweets von @mrschtief verfolge (das Foodporn Abo aus gleichem Hause habe ich abbestellt, da nicht auszuhalten! :). Heute beim Morgen-Käffchen lese ich da, dass die Volks-Chinesen mit Liu Yang ihre eigene Walentina Tereschkowa via Shenzhou 9 ins All schiessen (ausführliche Beschreibung gibt’s auf raumfahrer.net). Und dann nicht nur einfach ein paar Runden im Weltraum rumgondeln, sondern gleich weiter zur volkseigenen Raumstation Tiangong 1. Ach?! – der Chinese hat schon eine eigene Mini-ISS da oben rumschweben? Jawoll, seit September letzten Jahres sogar schon. Uff! (Und ja, diese James-Bond-esque Vision hatte ich auch gerade.) Offizielle Hausuafgabe lautet: “Dabei sind jeweils ein automatisches und eine manuelles Andockmanöver vorgesehen.” Die Chinesen … nachher prangt auf dem Mars noch initial eine VR-China-Winkelement!


Los jeeta, der chinesische Klaus-Peeta!
(Quelle: TCP/IP)


Der UdSSR-Support ist unverkennbar.
(Quelle: Wikimedia, danke!)

Ich schliesse meinen Begeisterungssturm mit einer konkreten Forderung an die beiden grosse öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten: mehr Interkosmos im Vorabendprogramm wagen statt immer nur mit Bundesliga nerven! So eine wöchentliche ESA-Info der deutschen Sektion (hej, @timpritlove das wäre doch was für dich?!) käme IMHO voll juut! (Positiver Nebeneffekt: Festigung bzw. Ausweitung des atheistischen Weltbildes durch brutalst mögliche Space-Fakten! #harhar)

PS:
Und wer ohne nachzuschauen weiss, wie die zweite UdSSR-Space-Frau hiess, darf es da unten kommentieren. Zu gewinnen gibt’s einen entsprechenden Tweet.

  • http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/16062012152342.shtml
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Liu_Yang_(Raumfahrerin)
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Walentina_Wladimirowna_Tereschkowa
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Shenzhou_9
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Tiangong_1
  • http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Shenzhou_front_white_shadow.png