Schlagwort-Archive: twidroid

Tweetbot ist meine neues Twidroid

Ej, Tweetbot!

Also: bis heute war ich mit dem verschissenen Twitter for leerPhone eigentlich ganz zufrieden – bisschen schlicht irgendwie, aber auch keine gefühlte Bloatware wie Tweetdeck. Aber dann: in einer konzertierten Aktion liessen mir @dhrac, @chilligonzales, @keanufcu keine andere Wahl, als das 2,39 € Applikatiönchen auch auf meinen Internetz-Node zu packen. 

Ick habe ditt nich bereut! Fietschas satt und wirklich snappy das Ganze. So wie das Twitter eigene Twitter-Teil nicht ist.

Und ausserdem gab’s einen Flashback: Damals in meiner Smartphone-Urzeit (also vor drei Jahren oder so), als ich kurz vorm Örwörb des mit damals Android 1.6 (in Worten eins Punkt sechs) bestückten HTC Magic stand, war Katalysator dieser Erwerbsbemühungen vor allem Twidroid. Ich meine, überlegt mal: Twitter nicht nur auf’m Medion-Klapprechner, sondern immer anna Arschbacke! Und dazu eben aufm Android running – damals war ich ja noch Android verstrahlter als ich es heute bin. Purste Begeisterung für das mobile 2.0 Gequatsche und für das Anti-iPhone-OS sowieso. Musste ick haben. Und Twidroid war toll, aus damaliger Sicht jedenfalls. :) So toll, dass für mich absolut ausser Zweifel stand, dafür ein paar Euros für die full App zu bezahlen – merke, erster App-Kauf. #yrre

Naja, und irgendwann kamm dann Twitter mit dem eigenen Twitter für Android, und Twidroid hiess dann plötzlich Twidroyd und ich hatte kein Android mehr, sondern Symbian … #harhar … kleiner Joke für @maxheadroom an dieser Stelle. 

Ich könnte ja jetzt hier so eine externe Umfrage zum Thema Twitter-Clent ranschrauben, aber drauf geschissen … Hauptsache, die Tweets sprudeln. :)

  • http://tapbots.com/software/tweetbot/

PS: 
Gibt’s das Ding auch schon für Erlang? #20120223

Mein Twidroid went PRO, Alter!

HTC MagicHin und wieder twittere ich ja mal und ab und zu sogar mit meinem Mobilfunktelefon. Die App, die es dafür natürlich gibt, nennt sich Twidroid. Ich kenne eigentlich keine andere, stimme dennoch der allgemeinen Meinung zu, Twidroid sei ein klasse Applikatiönchen für’s Twittern (schreibt man „fürs“ oder „für’s“? #insider). Um genau zu sein – ich kenne Twidroid schon aus den Tagen, als ich noch ein bekacktes !Android-Telefon benutzen musste. Ein ehemaliger (#prodev) Kollege twitterte schon damals derart prof.

Habe mich daher jedenfalls am Depeche-Mode-schon-wieder-in-Berlin-Samstag dazu entschlossen, die PRO Edition zu erwerben. Ganz fix via Paypal und Freischalt-Link. – Whow! Mein erster App-Kauf für mein geliebtes HTC Magic. =)

  • http://twitter.com/moellus
  • http://twidroid.com/features
  • http://twitter.com/joe_sixpack
  • http://twidroid.com/buy

Ich hab Twidroid und Twidroid hat jetzt PRO.

Als ich seinerzeit bemerkt hatte, dass mein saugeiles Android driven Telefon nicht nur Telefon sondern auch Internetz-Mitmacher ist, musste da unbedingt so ein Client dieses heissen Ich-war-essen-und-gehe-jetzt-gleich-kacken-Laber-Dienstes rauf – ich kannte Twidroid schon und hab deshalb Twidroid-setup.msi doppelgeklickt.

Und nun gerade gab’s ein Update 2.5.1 – toll. Wirklich neu: Twidroid kann multi-account-labering für die ganz ausgeflippten Plaudertaschen. Allerdings nur in der PRO Version. Und die ist offensichtlich ganz neu seit 2.5, also wirklich toll, weil PRO und Geschäftsidee und Kohle und Porsche fahren und so.

:: http://twidroid.com/features/

(Argh – noch immer hab ich nix zu meinem saugeilen Android driven Telefon gekritzelt. Und das, wo es ja schon mindestens zwei weitere Android Mobilfunkapparate gibt. Das gibt einen Eintrag ins Muttiheft I guess.)