Schlagwort-Archive: Spotify

Booster Felon

Geboostert. Zeitlicher Aufwand und Impact ungefähr so wie ne normale Kaufhallen-Session und dem Kaffee danach at home. Nächstes Jahr gibt’s dann bestimmt gleich ne Kombi-Impfung. So wie früher ganz am Anfang.

Nach der Aktuellen Westkamera browse ich ja hin und wieder und zum Missfallen der Kautsch-Anwesenden durchs naisse YouTube-Algorithmus-Angebot und was schnall ich da: unser most recent Lieblings-PAK-FA-Produkt hat ja mittlerweile auch einen NATO-Codename, und zwar einen, der mir bis dato null bekannt war: Felon. Habe neulich über einen Luftkraft-Zettelkasten nachgedacht. Vielliecht mag die Keule ja miteditieren.

Bonus: Neuzugang für die schwedischer-Streaming-Anbieter-Spiellliste.

PS: Montag – bitte denken Sie morgen ans Backup.

die Sommer-Spiellisten 2017

Das sind diese beiden hier:

Klicken Sie sich ruhig mal rein!

PS: Ich habe da oben für das lässige Nebeneinander der Playlists manuell die lange nicht mehr benutzten HTML tags table, tr und td reingepatscht. Ist das 2017 überhaupt noch tragbar oder statthaft? Was haben wir früher in HTML gemacht, oder?!

Wandzeitung! | 20151010

wandzeitung-qwertee-communist-party

Wie da neulich so ein Apple-Einsteigender Bekannter in der Küchentür stand und vom iCloud Storage Plan erzählte, wunderte ich mich ein wenig über die erwähnten Tarife und dachte mir ‘Hej, das probierste jetzt auch mal aus.‘ 50 GB ichSpeicher für knapp einen Euro im Monat. Waren die iCloud-Preise früher nicht mal verboten hoch?

El Capitan auf die lokal zuständigen Apple PCs raufgepatscht. Auf der Schreibtisch-Arbeitsstation mit vierstündiger Wartezeit, Reset, Daumen drücken und offenbar nur verlustig gegangener Finder-Seitenleiste. Nun gut, hab ich nach all den problemlosen OS-X-Install-Sessions eben auch mal was zu bemerken. /cc @maxheadroom

Wenn El Capitan rennt aber homebrew nicht, liegt’s vermutich an Apple SIPFix.

Huhu Spotify, da bin ich wieder. Die Apple-Music-Experience in den vergangenen drei Monate war wieder erwarteb alles andere als overwhelming. Mindestens genauso #shice ist aber, dass du deinen unlimted plan abgeschafft hast!

Drupal 8 in Sicht. Klingt fast so, als könnte das meine ganz persönliche Drupal-Renaissance werden.

„COMMUNIST PARTY“ – so ein tolles Nicki! Musste ich sofort in den Warenkorb reinklicken – ging gar nicht anders. Für die Geschenkhalde.

Spotify jetzt auch ohne Facebook AKA Juhu!

Vermutlich wurde es im Vorfeld nicht besonders pre-announced, daher war ich heute entsprechend überrascht, im Gezwitschere meiner Lieblings-2.0-Frösi zu lesen, dass Spotify ab sofort auch Leute mit ohne FacebookZwangs-Konnektierung ranlässt. Das sind dann diese Momente, in denen du eine klitzekleine Brise Data-Kommunismus inna Air spürst. Klick, scroll, eintipp, fertig – juhu!


na also, geht doch

Und ja, ich kann die in den letzten Monaten bzw. schon Jahren oftmals beschriebene fantastisch! Experience der Hood wider Erwarten wirklich nur bestätigen: suchen, finden und instantly lauschen. Und das ganze ohne verschissenes Buffern sondern im Ultra-pronto-Mode – so jedenfalls der erste Eindruck. Tatsächlich schwappte ne knappe Stunde nach Listen-Initialisierung der erste Werbespot in die Gehörgänge, und auch auf der Mucke-GUI poppt ab und an was auf, free entry level eben. Aber weil alles so toll #funzt, werde ich sicher vom free Dingsbums auf Unlimited upgraden. (Uff, wielange ist die Sache mit dem Walkmann erst her?)


initiale Mucke: #eshit (klar)

Für last.fm wird es nun – d.h. natürlich nicht erst seit heute – richtig hart. Was sollte man der “endless CD library” from Sverige entgegensetzen? Ich bin da mal absolut visionslos.

  • http://t3n.de/news/spotify-anmeldung-ohne-facebook-394261/
  • http://www.lastfm.de/user/moellus