Schlagwort-Archive: CRE

unbedingte Anhör-Empfehlung: CRE 197 IPv6

Mit dem Podcast hören ist das ja so eine Sache: erst mal Zeit haben und dann vor allem was Gutes auf das West-Abspielgerät patschen. Beides war nun der Fall: 1A-Schlenderwetter (Was sind das für krasse Leute, die jetzt echt Fahrrad fahren?!) und gelungener Griff in das CRE-Regal. Klar, wer Netware-Browse reinkippt und CHIP liest, saugt sich eh per default die Pritlovsche Plauderstunde, und die ist zwar immer eeeewig lang, aber meistens sich diese Investition.

Und ganz besonders gilt das für CRE Ausgabe 197Clemens Schrimpe, der IPv6 bereits seit seiner Geburt macht und ein ganz dicker Freund der Spezies „facking Admins“ ist, plaudert extrem zuhör-kompatibel mit dem podlove Mastermind über Basics, Möglichkeiten und Transition der neuen Internetz-Adressierung. Und immer wieder das Beispiel der Glühlampe mit IPv6.

Sehr kuhl!

Und habta eignetlich schon mal beim PoserOS auf das Bildchen des running Podcasts gedittscht? Hyppsche Tonband-Sichtung, ich musste unbeabsichtigt schmunzeln. #apple

  • http://cre.fm/cre197
  • https://twitter.com/csch42

nicht-technischen Podcast jehört

Dank platter Fahrradreifen zog ich mir jüngst mal wieder einen Podcast der CRE-Reihe rein – einer von der Sorte, die nix mit TCP/IP etc. zu tun haben. Podcast-Löschfinger in den ersten Hörminuten noch über dem fwd Knöpfchen kreisend, aber das gab sich dann doch.

„Jeder kann ein Hedonist sein.“ 

It’s about CRE185 – Hedonistische Internationale. Nee, nix mit Kommunismus … sondern was mit Guerilla-Marketing und so. Und Fröhlichkeit und Andersartigkeit ausleben. Klingt doch gut! Von Spass mit der FDP (diese Mini-Partei da, wo der Westerwelle drin ist und der Rösler ein bisschen Chef spielen darf) bis zum Umgang mit Nazis – eine nicht langweilende Übersicht über einige HI Medienaufmischprojekte mit ein paar „ach, schau an!“ Momentchen bei mir so. 

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Hedonismus
  • http://cre.fm/cre185

CRE 130 gehört

Dieses hippe Podcast hören ist ja bisher so ein wenig an mir vorbeigerauscht, aber nun findet sich in letzter Zeit doch mal die eine oder andere freie #easypeasy Minute dafür. Ist vor allem darin begründet, dass ich aufgrund der Kombination von neuer Lokation des Arbeitgebers (der, der früher mal das ’new economy Amt‘ war) und bekackter Ich-fahr-auf-keinen-Fall-Fahrrad-Alter-Witterung früh und abends ein paar Minuten zu Fuss unterwegs bin – und genau diese beiden Fenster fülle ich gekonnt mit Audio-Konsum a la Chaosradio Express Radio und Technikwürze. Gestern und heute also CRE Nummer 130 mit Packungsinhalt „Verteilte Versionskontrollsysteme“ – ganz heisser #shice zum Thema nicht-zentrale VCS im Allgemeinen sowie git im ganz Speziellen. Host Mr. Pritlove und git-Missionar hukl (suche noch den Twitter-Account wie blöde) im sehr gern anzuhörenden Techtalk. Wirklich sehr empfehlenswert für alle git-Interessierten und CVS/SVN-Genervten.

Und weil es in dieser unterhaltsamen CRE Ausgabe Erwähnung fand, möchte auch ich nochmals dieses tolle Video an diese Stelle deines Screens patschen – Linus Torvalds lässt sich über sein Projekt git aus:

 

 

Auch sehr schön: gitready mit ganz vielen git Tips. Lörning by maching!

So, mal git propagieren morgen.

  • http://chaosradio.ccc.de/cre130.html
  • http://git-scm.com/
  • http://www.youtube.com/watch?v=4XpnKHJAok8
  • http://gitready.com/

 

Drupal hören

Zum gestrigen walk in the park hatte ich meine iTatsch-Leihgabe u. a. mit dem CRE #103 Podcast befüllt. Ein Podcast über Drupal – hört, hört!

Anderthalb Stunden easypeasy Talk a la ‚Was ist Drupal?‘, ‚Was kann ich gut damit machen, was weniger?‘, ‚Welche Module flashen den geneigten End-Drupal-Befummler?‘. Nujo. Etwas lasch präsentiert bzw. dahingeplaudert vom Berliner Drupal-Spezialisten Kaspar Metz, und stetig nachgebohrt von Mr. Pritlove. Das eine oder andere mal gab’s auch ein „Hä?“ von mir, siehe hierzu die Kritik-Kommentare des CRE Artikels.

Neben den Hinweisen auf die Internetz-Ressourcen http://drupal.org/ und http://www.drupalmodules.com/ hätte man auch noch http://www.drupalcenter.de/ bringen können.

Oh, der Mensch Dieser Beitrag wurde am von in Allgemein veröffentlicht. Schlagworte: , , .