von 1.6 auf 2.2.1 – in nur zwei Tagen!

Schon klar, dass man Ende 2010 nicht mehr mit einem zeitgemässen Android für sein quasi total veraltetes und mannesmann gebrandetes Mobilfunktelefon HTC Magic AKA G2 rechnen kann. Dachte ich auch!

Aber erst konnte man da vorgestern von einer ziemlich verwirrenden bzw. im Grunde ja recht eindeutigen Meldung auf golem.de Kenntnis nehmen, bisschen grübeln und die Info letztlich in die Samsung-verarscht-ja-seine-Android-Kunden-auch-Ecke packen. Und gestern beim rum-nerden am West-PC und eine gute Stunde später beim Stulle schmieren gab es plötzlich zwei on-screen-Nachrichten bzgl. einer Systemaktualisierung – whow! Nach der ersten Nachricht Funkstille, dann eine Weile später Part two of the vorweihnachtliche Geek-Message: „Android 2.2.1 – bitte mal 42,5 MB saugen lassen. Ihr Google-Kombinat!“ – Yes!

Paar mal self-durchtreting, und dann tatsächlich 2.2.1 – in Worten zwo zwo eins.

Fazit:

  • extreme Aufhyppschung,
  • Kamera ist fixer,
  • neue E-mail App gefällt besser,
  • Multi-Touch (hielt dieses Fietscha bisher immer für so eine Apple-PR-Nummer)
  • USB-Tethering #pending (Ich habe kein ‚portable hotspot‘ fietscha – wieso nicht? Vodafone?)

Und gleich da Bilder funktionieren mit 2.2.1 auch!