Pinpoint

20150417-introducing-pinpointFoursquare stellt Pinpoint vor – was mit full-service advertising solution in Kombination mit most accurate location und so. Wird die fette dBase Datenbank voll mit Check-Ins (wohl schlappe sieben Milliarden) from all over the world von nun an endlich doch noch zu richtig Schotter gemacht.

Ich tschekke bis dato noch immer ein, auch wenn der ursprüngliche Antrieb a la „Du bist Bürgermeister dieser Bäckerei!“ nicht mehr zieht. Ihr ooch?

RSD – was mit Schallplatten

Morgen ist Record Store Day. Support your local Schallplattenladen. An dieser Stelle muss ich kurz backflashen: Schallplatten haben immer die anderen gekauft. Im Osten die, die in der Schlange vor dem Schallplattenladen neben dem Kino Melodie standen, später der EOS-Kumpel, der gleich nach dem konterrevolutionären Umsturz stets so einen bunten A5-Katalog in die Bildungseinrichtung schleppte und Interessierte mitbestellen liess. Und dann kam auch schon die digitale Silberscheibe in den nicht mehr volkseigenen Handel. Ja, ab dieser Zeit muss die Musik-Industrie ein wenig an mir verdient haben. Gaaaaaanz wenig. Dann Internetz mit Soundgalaxy und mp3.com, und schliesslich ITMS mit ein paar halbherzigen Einkäufen. Heute dudelt das Spotify auf den konnektierten Arbeitsstationen. Zurück zum RDS: die Power und den Spirit der Plattenläden beschwören drüben der FF Frontmensch und hier in der BRD die personifizierte Penetranz Olli Schulz. Der durfte heute während der #radioeins gefietscherten UKB Wellness (gestern Klassikradio, davor Berliner Rundfunk, uff!) paar mal seine Botschaft runterleiern bis – ich gerade so hinten am Fenster aufm Adductor regelnd – da ein Liedchen erklang, das mich seinem Anliegen plötzlich gewogen sein liess. Schönes Liedchen: