Schlagwort-Archive: tempus fugit

was mit tempus fugit

Als ich vorhin so vom Querparker-Parkplatz gegenüber der sozialistischen Kita nach Hause back to Moellus HQ schlenderte, fiel mir wieder mal ein, worüber ich mir ab und zu das hyppsche Köpfchen zerbreche: das was war, in Worte fassen und entsprechend einsortiert ins Internetz reinschreiben. Betonung liegt hierbei ganz dolle auf einsortiert: Ich kann und will – von der grundsätzlichen Sinnhaftigkeit an dieser Stelle mal ganz abgesehen – ja nun nicht wie ein Gruppenbuch-Schreiberling nach Besuch der Patenbrigade etc. loslegen. Nee. Ich hab ja auch noch andere Sachen zu tun. Also muss ich da was konstruieren. Und immer an dieser Beschlussfassungs-Stelle fällt mir das geniale FormatDamals – vor 40 Jahren“ ein. Ich werde das ähnlich handlen. Nicht sofort, aber wohl noch in dieser Dekade.

#fhain anno 2000 - Blick die Voigtstrasse runter

#fhain anno 2000 – Blick die Voigtstrasse runter

Ohne Scheiss: ist doch noch gar nicht so lange her, als ich mein 10 Jahre Berlin Dingsbums praisen wollte … doch: zwei Jahre isses schon wieder her. Herrje! #vor12jahren

was mit Werthers Echte

Eigentlich wollte der Grosse heute bei seinem allerbesten Kumpel übernachten. Kulturelles Highlight am Abend: Paprika-Chips fietschering Star Wars The Clone Wars. Die Begeisterung für das eigentliche Übernachten liess dann aber doch noch derart stark nach, dass ich ihn eben wieder abholte. Kleiner Spaziergang im Kiez.

Und während wir da jedenfalls so schweigend Hand in Hand nach Hause gingen, war da auf einmal diese Message aus dem Werthers Echte Werbespot. Nur eben Vater statt Grossvater, klar. Die Stullenschmierer unter euch verstehen sicher, was ich meine. :)

Hier – als Werbung noch Kunst war:

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars:_The_Clone_Wars_(Fernsehserie)t
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Werther%E2%80%99s_Original