Schlagwort-Archive: SPON

ae570b2cbe3f267072ff874d51c70e50

schlendering to se Bekka

Beim Bekka wird seit Weihnachten bisschen umgebastelt, so dass die Schrippenablage nach ungefähr 20 Jahren mal anders ausschaut. Ich hoffe, es handelt sich um ein Provisorium, möchte an dieser Stelle dennoch nicht weiter jammern, hatte ja schliesslich mein halbes Brot, Käsebrötchen, Toskanabrötchen und vier Schrippen für € 4,50 im Warenkorb.

Apropos Nahrungserwerb: hatte neulich beim ersten Office-Tach des Jahres zum Mittagsmahl das Curry-Wurst-Menü mit Westcola. Hat sich gut angefühlt – so wie nur ‘Gute Nachrichten’ lesen.

Veränderte Medien-Gewohnheiten ahead, vielleicht. YouTube will mehr für den Premium-Familien-Account, mein persönliches SPON+ Experiment läuft aus und Golem+ gibt’s ja auch noch. Wenn ich hier was zusammenstreiche, kann ich dort ja was Neues klicken, perplexity.ai zum Beispiel. Spannend. Aber Werbung vor der #fckptn Frontberichterstattung oder im 8-Stunden-NixOS-Live-Stream gehen gar nicht. PeerTube-gefietschertes Vollprogramm – wann?

Apropos Medien: Ich habe endlich 4 Blocks gebettflixt, und es war gar nicht so schlimm wie befürchtet. Vor allem aber habe ich gleich im Anschluss German Genius geguckt, grossartig.

Überblicks-Artikel mit vielen Samples, was die grossen Kritzel-Programme aktuell schon so können. Merke: das geht nicht mehr weg, das bleibt.

Apropos weg: kurzes Erdbeben im deutschen Fediverse slash https://troet.cafe/ und https://muenchen.social/. Update.

Ich lasse mal WP Snow noch aktiviert. Die Jahresendtanne steht ja auch noch.

EOW

Wagenknecht war innerhalb und außerhalb der Linkspartei teilweise heftig für das mit Schwarzer verfasste »Manifest für Frieden« und den damit verbundenen Aufruf zur Anti-Waffenlieferungen-Demo kritisiert worden. Die Linkenspitze vermisste in dem Manifest eine ausreichende Distanzierung zu Russland sowie eine Abgrenzung gegen rechte Kräfte.

spiegel.de

Dieser Verlust kann nur ein Gewinn sein. ✊

Kaffeegedanke an April 1986

Neulich früh dem grossen Sohn einen Kaffee an die Koje gebracht und kurz laut über ‘damals als ich in deinem Alter war’ im Historien-Kontext nachgedacht. April 1989. Potsdam, EOS, Unrechtsregime, sowas eben.

Später diesbezüglich http://gefunden: der letzte Schuss nach Ende des Schiessbefehls fiel auch in dieser Zeit. SPON hatte aufgeschrieben.

erst Diversity und dann noch mal Diversity

Gerade Internetz-Presseschau gemacht und an diesem Tag wiederholt – wenn auch in gänzlich anderer Bedeutung – auf diesen Begriff gestossen: Diversity.

Sprich:

  1. Diversity /via Chef
  2. Diversity /via SPON

Müssta klicken, wenna wanna know und so. 

Just so. Ich wollte euch lediglich an meiner most recent ach! experience teilhaben lassen.

PS: Dieses beknacke „Nachhaltigkeit“ war ja meine Wunder-Vokabel zuvor. #transparenzps

PPS: Passendes Artikelbildchen wird nachgereicht. 

  • http://www.cgc.uni-frankfurt.de/angeladavis.shtml
  • http://www.beimnollar.de/2013/12/03/a-difference-that-makes-no-difference/
  • http://www.sciencemag.org/content/338/6104/222.abstract
  • http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/denisova-urmensch-gen-analysen-geben-neue-erkenntnisse-a-853088.html