Schlagwort-Archive: Ubuntu

Cinnamon enjoyen

Neue Welle, neues Desktop Environment. No laaaangweiliger Benutzungsbericht, lediglich die Notiz zum später mal Nachlesen wann und so. Also: Cinnamon 4.4.8 aufm Ubuntu 20.04. – und ausm Internetz geklauten #kurzinsel Hintergrundbildchen. Jetzt nervt einktlich nur noch das bescheuerte ThinkPad Touchpad. Naja, ist eben kein supergeiles Produktionsmittel von Apple, kannste nix machen. Nur durchhalten. Haltet auch ihr durch! Und macht wenigstens weiterhin hyppsche Instagram-Geschichten. #kthxbye

multipass

Wenn Korben Dallas mal schnell ne schnelle Ubuntu VM auf seinem macOS PC benötigt, tippt er neuerdings

brew cask install multipass

und toll ist. multipass ist HyperKit based und #funzt so naiss, dass ich mir iVirtualBox in Zukunft wohl sparen werde.

Bisschen geklickt, und zack – K8s für n00bs aufm AirBook am Start:

root@altair:~# docker node ls
ykb6ivb51ujiynt3n2kk4m44o * altair Ready Active Leader 19.03.8
0si79gtyyw6l5aksf97whshbx   bic    Ready Active        19.03.8
j9ww2ukxc4xusw34218v0cqqt   cube   Ready Active        19.03.8
s6bwvx7q2ozgj757z2omvrr37   zuse   Ready Active        19.03.8

Naisses Tool. So gut, dass es fast schon dreifach gut ist. #3gutedingeachegal

Linux Desktop

Meine letzte Linux-Desktop-Experience ist schon eine Weile her. Window Maker unter Gentoo? Bin mir gerade nicht sicher. (Wenn Ihnen das was sagt, werden Sie sich bestimmt auch noch an Ihre Compile- und Config-Orgien erinnern oder?)

Ganz früher gab’s keine Gedanken bzgl. Umgebungs-Auswahl, denn es gab ja nur 3.11, NT und 95 – Windows, genau. Und nach wmaker – ach halt, bisschen Solaris-Schreibtisch klickte ich zwischendurch Job-bedingt auch mal – dann nur noch die wahre Lehre: OS X slash macOS. Aber nun könnte sich wieder eine Linux-Desktop-Option ergeben. (Glaube, die haben sogar Puppet-on-a-Chip oder so.)

Jedenfalls: wenn ich mir das neulich erschienene Desktop-Feature-Filmchen vom aktuell aktuellen Ubuntu mal so anschaue … ist schon gar nicht mehr soooo unhyppsch, muss man wirklich zugehm:

Aber Mac wäre trotzdem meine erste Wahl. Ma kiekn wa?

Flimchen via OMG! Ubuntu!

alter Hut

Stell dir vor, Red Hat Enterpreis Linux 5 erscheint und (fast) keiner hier will es mehr.

Chef goes [?external:http://www.ubuntu.com/products/whatisubuntu/serveredition Ubuntu Server].

I’m amazed.
Again.

 

(Soll ich das jetzt noch twittern?!)