Schlagwort-Archive: Luch

#ka22

Für Live Blogging (wie antiquiert das klingt) ausm Luch hat es nicht gereicht – es war einfach zu wahm. Stattdessen jetzt minimaler Sent-from-se-Couch-Nachtrag fietschering Tweets zählen (12.057), bisschen Doomscrolling und Schiwtzen of coz.

Paar Bilder ausm Luch noch, dann ist aber auch gut für heute:

Trubel im Luch #ka17

Zwischen auch-schon-wieder-ne-Woche-her und Nachtrag liegt schnell-was-aufschreiben. Also: Trubel im Luch – da wo es Galloway-Rindviecher, Mücken, Petri-Heil-Bespassung am Kanal, Tischtennis all fru the night und mittlerweile sogar WLAN gibt. Schön war es mal wieder, Wiederkommen nicht ausgeschlossen.

Trubel im Luch im Wandel der Zeit:

#ka14

Das Wochenende jwd bei den gutsten Bekannten im Luch nordwestlich Berlins verbracht. So wie man das da macht: mit viel Entschleunigung und wahlweise Pulle Piwo oder Tischtennisschläger in der Hand.

Gerade erzählt @kommandomutti wie sie damals im Regime Kühe melken musste. (Hej, da müsste sie doch eigentlich @GregorGysi kennen!) #ka14

— Moellus (@moellus) 30. August 2014

Und weil die Kinder dem Tretauto-Alter entwachsen sind, schlendern wir zum Kanal und halten unsere selbstgebastelten Angeln ins Wasser. Beobachtung: ich und meine Freude über die Freude des Grossen, als er seinen ersten Fisch fängt. Jetzt erst mal einen Werther’s Echte.