Schlagwort-Archive: Instagram

Instapopinsta

Wissta noch früher – Instagram, diese hyppsche Quadratbilderchen-Durchscroll-App ohne irgendeinen Mehrwert im plattformkapitalistischen Kontext u know? Erst fand ich den Service überflüssig für mich – hej, ich hab doch Posterous! – später klickte ich mit, dann kam Mark Z. und mir wurde immer übler. Exit und ausserdem Pixelfed (ja, 0,1 % IG Funktionsumfang, aber hej selber machen!) entdeckt, so ist besser.

Letzte Woche Announcement vom Chef: Vorwärts immer, smarter Square-Minimalismus nie wieder: „Creators, Video, Shopping and Messaging“. Tja nun. Nun ja. Und der Pixelfed-Macher so:

via @dansup

PS: Von einer Pixelfed-App ist weiterhin die Rede, auch für iOS wohl. Spannend.

PPS: polylux.xyz auf 0.11.0 gewuppt. Noch immer viele Macken, hach! =)

be4ddcc5d8a4b0e8a0e35c9c4a9882ad

#2018bestnine

Vermutlich habe ich Instagram durchgespielt. Kaputte Chronologie als Feature und in letzter Zeit dann doch mehr Werbung als die Nerven erlauben. EyeEm, Textile Photos, Koken, PixelFed – irgendwo geht’s irgendwie schon weiter. Ist ja immer so.

Impressionen from se Jugoslawien Ualaup 2/2

Liebes Ualaupstagebuch,

es herbstet zwar, aber einige Bilder vom jugoslawischen Sommer sollten und werden nachgereicht.

Ein Beitrag geteilt von Moellus (@m0ellus) am

Ein Beitrag geteilt von Moellus (@m0ellus) am

Ein Beitrag geteilt von Moellus (@m0ellus) am

Ein Beitrag geteilt von Moellus (@m0ellus) am

So, kurze Pause und dann was mit Toni Erdmann.

Impressionen from se Jugoslawien Ualaup 1/2

Liebes Ualaupstagebuch,

die Hitze ist enorm, und der zu erwartende Prosa-Output daher naja. Wie froh ich da bin, einfach ein paar quadratische Bilder einbetten zu können. Schön bunt und gut ist.

Ich kann ja noch je einen Deskriptionssatz hinzukritzeln.


In Dießen am Ammersee soll es schön bleiben, daher haben wir einen Nazi-Aufkleber deinstalliert.

Auch in der Ferne denke ich an daheim. Guckt mal, ein Symbolbild.

Wie ich auf der Führerautobahn aufwuch und mich in GTA wiederfand. #mountchiliad

an damals gedacht

Grün und Blau putzt die Sau.

Zugegebermassen habe ich hier ein wenig an den Reglern geschraubt.

Isso wie es ausschaut.

Es ist das sechstgrösste seiner Art. Römer ej.

PS: Ja, alles ganz schön – ich freue mich trotzdem auf die heimische Kautsch und so.