Fuchshund zusammenleimen

Sonntag Abend bring ich hier ja immer Küchen-Interna – von „Fighting the Spülmaschine und denking an @pausanias über „Optimales Ablegen des PoserPhones, um den #radioeins Empfang möglichst wenig zu beeinträchtigen“ bis hin zu „Tisch so abwischen, dass Chefin nicht einen Mikro-Kritik-Krümel findet“. (Letzteres ist offensichtlich ne Mission Impossible. Oder habt ihr da andere Erfahrungen gemacht?)

Heute will ich euch mal verraten, welcher meiner dunklen Seiten (Plural ist Fietscha) ich seit paar Tagen da inna Küche nachgebe – so eine Sache, für die ich mich einerseits schon zu alt, aber andererseits noch zu jung fühle. Fastehta nich, wa? :) 1:72! Entspannung durch (jetzt West-) Klebstoff inhalieren. Früher plasticart, heute irgendwas von Revell bis Tamya, auch da gibt es ja in der freien Marktwirtschaft nichts, was es nicht gibt. #dankewende (echt!) Erstes Objekt seit etwa (*rechne*) zwanzig Jahren ist ne preiswert in der Elektrobucht erworbene ICM MiG-31. Ich kann das ja wunderbar als Auftragsarbeit für die Kids entschuldigen. #harhar (Wobei, isses ja wirklich!) Allerdings graut mir schon bisschen vor dem finalen Rumgespachtel (soll ja schon ordentlich aussehen, gell?), und für die Anpinselei hoffe ich ganz stark auf ein Joint Venture (Biete Berliner Pilsener!) mit dem MIK in Teltow-Fläming.

Und hier jetze Top-Secret Making Of Fotos:

Schickes Internetz-Filmchen wollta auch noch? OKee:

Und hier extra-lang für die Mittagspause:

PS:
Für die #moelluscam ist die Karre leider bisschen gross. Aber wer mag, bekommt nach Fertigstellung ein digitales Foto mit reinge-pbrush.exe-tem Moellus-Autogramm.

  • http://www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=icm+mig-31&_sacat=0&_odkw=imc+mig-31&_osacat=0&_from=R40