Schlagwort-Archive: USAF

QF-16 – denn der Amerikaner hat keine SERO-Annahmestelle

Weil der Amerikaner an sich und offenbar erst recht die USAF itlself nicht über ein pfiffiges SERO-Annahmestellen-Netzwerk verfügt, so wie wir es früher im heimischen Unrechtsregime unser Eigen nannten (*klingel* „Guhn Tag, hamm sie Flaschen oda Altpapier?!“), sind die Ami-Flitzpiepen auf eine alternative Verwertungsidee gekommen: Schleudersitz rausgebastelt, bisschen Compu-Shack-Elektronik reingebastelt – und fertig ist die fast schon Fitzelchen Steam-Punk-esque Drohne. Quelle-Internetz-Videobeweis nao:

QF-16

Allerdings wird sich die Usage wohl auf – realistischere – Zielübungen für andere Jets beschränken. *boom* 

  • http://www.youtube.com/watch?v=LGDOdDwp0cE
  • /via Golem

USAF vs. heisse Luft

Man weiss nicht, wer dem jungen Nachwuchsdiktator in Nordkorea da was in seine Intershop-Pepsi gekippt hat. Und man weiss vor allem nicht, was sich hinter dieser bizarren Kalter-Krieg-Gedächtnis-Show wirklich abspielt. Facti sunt: dem Kinsesen isses mittlerweile auch zu blöd, und der Amerikaner platziert seine aktuellen MIK Exponate in die Gegend. Zuletzt war – zumindest im #luftkraft Kontext – von diesen beiden Modellen die Rede:

Lockheed Martin F-22 Raptor in flight, starboard side.jpg
Von U.S. Air Force photo/Scott Wolfe – http://www.af.mil/shared/media/photodb/photos/080204-F-0000W-103.jpg, Gemeinfrei, Link

(Die B-2 Doku ist ganz interessant, vor allem die #awesome gefietscherte Begeisterung der Pilotin – müsste mal zu 23:50 vorspulen – hat mich … ähm … ebenfalls begeistert. Nun ja.)

So, bin ich meinem Bildungsauftrag an dieser Stelle mal wieder gerecht geworden, und ihr könnt auf dem nächsten Pioniernachmittag prof mitlabern.

Update

Ist das etwa schon der Colin-Powell-Moment in diesem Konflikt?! /via @pramesan @holadiho

 

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Lockheed_Martin_F-22
  • http://www.youtube.com/watch?v=wSzXZvyn2zQ
  • http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-04/atomwaffen-nordkorea-raketen-us-geheimdienst

F-35 Hazzle

Auch beim Amerikaner dem seinen MIK ist nicht alles optimal justiert, wie uns der aktuell mediagyhypte Zoff zwischen Pentagon und VEB Lockheed Martin um deren F-35 offenbart. Wir erinnern uns: das ist die Flugbykkse, die es als CTOL (konventioneller Start- und Lande-Kwatsch), STOVL (Kurzstarter slash Senkrechtstarter) und als Träger-Version (Yamato-esque) im Online-Shop gibt. Beeindruckend, oder? Hier, Filmchen kieken:

Und auch Hollywood supportete da vor ein paar Jahren mit der aufsehenerregenden F-35 Dokumentation „Stirb langsam 4.0“ – das war kein Amiga-Rayracing, das waren echte Flugszenen. Gar nicht mal so schlecht für Ami-Blech. Aber nun ja – Reality-Tschekk: nicht genug Abluft-Power, keine überzeugende Böllereibestückung, die Sicht ausm Cockpit (!) ist auch irgendwie scheisse, und – klar – wer konnte ahnen, dass das alles mal soviel Geld kosten würde (Die Kanadier spielen nicht mehr mit, die fliegen vermutlich noch paar Dekaden ihre CF-18).

Im Twitter-Bubble-Kontext erwähnenswert ist der Rage-Tweet von Herrn O’Reilly zum Thema. (Vermutlich wird er eines Tages noch den Begriff „Luftkraft 2.0“ prägen.)

Und falls es in Le Bourget ein F-35[ABC] Flying Display gibt, halt ich drauf, versprochen.

  • http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/stealth-flugzeug-pentagon-kritisiert-f-35-kampfjet-a-887552.html
  • http://www.youtube.com/watch?v=Ki86x1WKPmE
  • https://twitter.com/timoreilly/status/305865340821311489