Schlagwort-Archive: Airbus

10+21 Trigger

Immer wenn da so ein kleiner BRD-Airbus durch die Medien huscht, ist das mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit eines der verbliebenen Exemplare aus der Insolvenzmasse der abgewickelten Interflug, mit dem auch schon Frau Merkel around the Wörld flog. Und indeed – hyppsches Bildchen im Rahmen der aktuell ganz heissen OSZE-oder-auch-nicht-Beobachter-Story fietschering Flintenuschi bei SpOn – ich hab es für euch sicherheitskopiert:

10+21 | Bildschirmschuss via Spiegel Online

Wir erinnern uns: das Unrechtsregime hatte seinerzeit kurz vor Ende des Experiments drei A310 West-Flieger eingeshoppt. (Es war eben doch nicht alles schlecht.) Von den in die BMI-Flugbereitschaft herübergeretten Airbus-Maschinen gibt’s heute noch zwei, eben eine mit dieser Kennung 10+21. Müssta mal drauf achten, wenn ihr in Berlin und Umgebung inne Luft kiekt – so wie der Autor hier vor paar Jahren in Pankow:

airbus-1021-ueber-pankow

kurze A400M Milestone-Info

Immer wenn die Keule so nett ist, der PR-Abteilung von Airbus Military einen Reichweite-Gefallen zu tun, klicke ich auf den getwitterten Hyperlink (jetzt neu mit airdrop trials, schickes Foto!) und lasse mich triggern, die Lesebrille aufzusetzen und den Pappkarton „Fotos Le Bourget 2013“ auf entsprechendes Bildmaterial zu untersuchen. Airbus A400M, Treffer!

20130622-145553_a400m

20130622-150032_a400m

20130622-145609_a400m

Also, wir merken uns: Airbus goes Propeller und Westeuropa-NVA. Und Putin baut derweil die An-70. Doch davon ein anderes mal, ist schon spät now.

bisschen Airspotting geht ja immer

Immer wenn ich planlos bin, wott to make Bildchens from, aber das Spiegelreflex-Device nun mal gerade in den Händen haltend so da bin, gucke ich nach oben und lasse den Airspotter in mir machen, was er zu tun gedenkt. Schönett Wetterchen und entsprechende Hardware im Luftraum vorausgesetzt, geht’s los: extrem Kondensstreifen wottsching.

Am vergangenen TF-Wochenende nun trug es sich zu, dass ich derart drauf war – bin gerade mehr oder weniger zufällig über diese drei Schnappschüsse gestolpert. Tschekkt. doch. mal. ditte:

Boeing 747 über TF
Boeing 747 über TF
oller Jumbo-Jet, vermutlich Lufthansa

Lufthansa A 380 über TF
Lufthansa A 380 über TF
total awesome A 380, Lufthansa Dingsbums gut zu erkennen

Germanwings  A 319 über TF
Germanwings  A 319 über TF
Germanwings A 319 macht urst hinne

Klar, die Durchschnitts-Arbeitnehmer-Spiegelreflex kann das so nicht (es sei denn, es ist ILA und die Luftbusse ballern in 20 m Höhe über die SLB :) – da muss eine geeignete Optik vorne rangeschraubt werden. In meinem Fall handelt es sich hierbei um das IMHO sehr preiswerte Universal-Zoom AF 18-270mm F/3,5-6,3 Di II VC PZD von Tamron, dessen Kauf ich definitiv nicht bereut habe. Die phantastischen 18-270 mm – Danke, Wende! – decken fast alles ab, was ich an Wochenenden, in Urlauben oder während der spontanen Mitarbeiter-Nerv-Shootings so brauche. Nur ganz selten kommt es vor, dass ich mal das Standard-Teil wieder ranschraube, Licht und so. OKee, es ist keine grau eingefasste Poser-Hardware von Canon, kostete dafür aber auch nur – keine Ahnung mehr genau – knapp 500 € oder so. Eben!

Aber nun sagt doch mal – issa nicht toll der A 380, wie er da so durch den ostdeutschen Luftraum pflügt? Und coming next dann mal irgendwann: An-225 beim Käffchen inhalieren auf Balkonien, das wär toll. Ich melde mich dann!

PS:
Leider gab es bisher von @doomshammer – Mastermind of der.ftgrf.net – noch kein Webinar zum Thema „Airspotten – aber richtich!“. Bis dahin werde ich hektisch und planlos an den tollen Plasteknöppchen meiner Kamera rumfummeln müssen, sobald sich interessante Kondensstreifen zeigen. :)

  • http://www.tamron.eu/de/objektive/uebersicht/einzel/product/18-270mm-f35-63-di-ii-vc-pzd.html
  • http://der.ftgrf.net/