Bluenote

Ich hab ja grundsätzlich ein ganz einfaches Passwort-Schema für mein Internetz: eine Woche „Sonnenblume“, andere Woche „Regenbogen“ – ganz einfach.

Für Zeitgenossen, die sich da gern etwas profer anstellen, deren Merk-Capacity jedoch nach zwei verschiedenen Passwörtern (s.o.) erschöpft ist, empfehlen sich solche #sichiissichi Passphrase Stores wie etwa KeePassX (open source, ganz empfehlenswert, ich möchte es nicht mehr missen) oder Dashlane (Freemium, kann mich nicht mehr erinnern, woher ich das kenne). New man in town seit heute: Bluenote for Mac, mobile Kwatsch folgt noch. Allein das hyppsche Logo sollte den Kauf rechtfertigen. 

Warum ich das ins Internetz kritzele: geschrieben hat das Tool Nadim Kobeissi – ein junger Mensch mit einer dafür ziemlich beeindruckenden Wikipedia-Notiz: Internetz-Aktivist und Autor von crypto.cat, encrypted Web Chat im Browser. Und hier erzählt er himself was darüber:

PS:
Und mittlerweile leuchtet mir auch ein, weshalb Bluenote nicht via PayPal kaufable ist. Ich ziehe daher meinen #ipda Tweet zurück. #wikileaks

  • https://bluenote.io/
  • http://en.wikipedia.org/wiki/Nadim_Kobeissi
  • https://crypto.cat/
  • https://twitter.com/moellus/statuses/317353418572308480