Archiv der Kategorie: doppelt freier Lohnarbeiter

cfbc2b15f8227eece04bd73c5f0d905a

Wie ich schon seit paar Tagen die Erkenntnis, dass eine gute Seite des aktuellen Beschäftigungsverhältnisses ist, dass ich von Freitag Ahmt bis Montag Vormittag AKA an den Wochenenden praktisch gar nicht an den Job denke, das nicht immer so wahr, ich noch nicht sagen kann, ob es mir fehlt, oder ich mich noch eine Weile dran erfreuen muss, um zu einer abschliessenden Einschätzung kommen zu können … also … das sei hiermit erwähnt.

PS: vernebeltes Kloß-Turbo-Wochenende

#n8

neuer Job

Ein abschliessendes Resümee der fast halbjährigen Atempause AKA Arbeitssuche AKA irgendwas mit dran-gewöhnen-können bis hin zu so-viel-Freizeit-tut-nicht-gut fällt schwer. Morgen beginnt der siebente Internetz-Job, Mitte diesmal. Gespannte Gelassenheit. Hoffentlich ist der Kaffee OKee-ish.

Und Mutter vorhin so:

„mir ist gerade eingefallen, dass vor genau 45 Jahren mein Arbeitsvertrag mit Beginn 15.08. 1973 datiert war“

Schlafen Sie wohl!

Radical Agility

Neuer (naja) Arbeitgeber, neue Witze: „Und packste jetzt Schuhe ein?“ – Loll. Gern entgegne ich darauf entweder „Nein, wir wickeln da noch immer ADN ab.“ oder streue – wenn ich in diesem Moment Bock auf ernsthafte Konversation habe – auch mal den Terminus Radical Agilty ein. Ja, genauso schaut das Piwo-Gegenüber i.d.R. dann auch. Alles ganz strikt: autonome Teams, Sprints, Microservices, Cloud. IMHO: Der technische Aspekt beeindruckt, mit der Struktur-Wildheit hab ich so meine persönlichen Probleme. Liegt wohl daran, dass ich kein IT-Hypfer bin, sondern seinerzeit den nugg.ad Nexus durchschritten habe. :)

Klickt mal hier, es gibt eine (knappe) Erklär-Präsentation:

 

„Warum kaufen die nugg.ad?“

Auch nugg.ad, warum kaufen die nugg.add? Es macht aus deren Sicht wieder total Sinn, und da haben die auch nicht viel Geld für bezahlt. Das heißt, ich behaupte: Wenn du digitalkompetente Leute in-house hast, die wissen, was sind eigentlich die Kompetenzbausteine die wahrscheinlich bei mir eine Rolle spielen, dann kannst du auch in dem heutigen Marktumfeld – und grade in dem heutigen Marktumfeld- weil es gibt wahnsinnig viele Start-Ups, die laufen da draußen rum mit irgendwelchen Technologien, Kompetenzen, die sich schwertun, die nächste Finanzierungshürde zu nehmen.

via kassenzone

finales nugg.ad HQ Besäufnis

Wie ich da wider Erwarten am vergangenen Freitag doch noch mal im nugg.ad HQ Office weilte, meine eingeschopptes iProduktionsmittel einsackte, paar Fotos von der alten Wirkungsstätte machte und dann in der Kollegenrunde um den Praktikanten herum ein bisschen Spass hatte.

20160603-111404
eher nicht
20160603-111753
tüpische Google Apps Hobel
20160603-111739
Zenit überschritten
20160603-110936
Symbolbild
20160603-132035
reminder: entsprechenden eBay-Suchauftrag einrichten
20160603-180757
final: Piwo im nugg.ad HQ
20160603-145142
MAC-Adresse kapott
20160603-172943
der Jubilar
20160603-190045
Letzter!

PS: #hpybdy @derpraktikant!

Zwitch

20160511_z_mollstrasse
Auspacken in the morning

Das frühere IT-Kollektiv des Noller-Kombinats meldet Vollzug of da Umzug.

Tag #1 überstanden. Ich durfte der beeindruckenden Sitzplan-„Vendetta“ beiwohnen, hatte:

  • zwei @matejunkie-Gedächtnis-Mate,
  • diverse Kolonialfrüchte,
  • nunmehr doch irgendwie meine persönliche Docker-Offenbarung

und traf dann auch noch auf einen ehemaligen Mitstreiter aus vergangenen #neweconomyamt Zeiten.

Die beim Abendessen von K3 gestellte Frage – „Was machst du da?“ – konnte nicht geklärt werden. Ich werde diesbezüglich um verständliche Antwort in der Giphy-App im Slack bitten müssen.

Und früher (na gut, 1990) sah es in der Mollstrasse 1 so aus:

Bundesarchiv Bild 183-1990-0810-408, Berlin, Gebäude des ADN.jpg


Von Bundesarchiv, Bild 183-1990-0810-408 / Frotscher, Heinz Dr. / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5425750

Schon wieder so ein Ära-Ende. (nachdenklicher Abgang gen Koje right now)

erfahre aus dem Internetz, dass der Mietezahler nicht komplett in ZMS aufgeht

(Ich suche noch das entsprechende reactiongifs Dingsbums.)

Diese technologische Kompetenz verdanken Sie ihren Zukäufen Metrigo und Nugg.ad. Sollen diese Unternehmen komplett in Zalando Media Solutions aufgehen oder werden sie auch autonom agieren?
Beide Marken sind künftig voll in unserer Organisation integriert. Allerdings wird Nugg.ad auch weiterhin seine besondere Kompetenz bei der Interpretation von Consumer Insights für Targeting-Zwecke externen Kunden zur Verfügung stellen. Hier gibt es Partnerschaften in der Medienbranche, insbesondere mit Publishern, die wir nicht infrage stellen. Wir sind sogar im Gegenteil offen für neue Partnerschaften.

via horizont.net

was mit Ende einer Ära

Internet-Unternehmen gründen, lässig zum nationalen Marktführer aufsteigen, Gutmenschtum Menschtum predigen und vorleben, Company verkoofn, lässig weitermachen. Er so.

Meldung heute:

Ströer-Digital-Mann folgt auf Attia und Noller: Martin Hubert wird CEO bei nugg.ad

damals: meine erste #tasskaff im Nougatkombinat

So ich denn demnächst wieder at my Lieblings-Foursquare-Venue einsteige, wird dort also ein neuer Generaldirektor lenken.

Die erste Tschekkung vom Herrn Noller hatte ich – of coz – via Twitter. Ausgesprochen interessante Tweets von einem CEO. Dieser Tüp sollte der Chef einer Targeting-Bude sein? Ich war bis dahin anderes gewöhnt. In unserer ersten Begegnung – #twealitytschekk – ging es u.a. um Solaris. Schon mal kuhl. (An dieser Stelle Gruss an @fooforge und @binlan) Später zur Einstellung stand eine Thermoskanne mit #tasskaff auf meinem Arbeitsplatz. Und dann das #gala Abo. Sie erinnern sich sicher. Ebenfalls unvergessen: massive Support während der #neunterneunter Anfangsphase. Und morgen ist nun winke-winke-Konvent.

Spannung und Zuversicht, wie und dass es weitergeht – bei uns und bei ihm.

Schlüsselfrage

In the morning beim Ausbeuter Arbeitgeber die Tür mit dem private key öffnen wollen, offenbart nicht mitnichten altersbedingte Verpeiltheit, sondern ist vielmehr Ausdruck dessen, das Konzept Work-Life-Balance mal komplett verinnerlicht zu haben. Naja, ihr kennt das. 

Guwosh „Datze-Days as platform“

#tasskaff at Marina Wolfsbruch

Spoiler: Der Guwosh Spirit lebt. Das nicht nur als nüchternes Resumé AKA Feedback-Quersumme, sondern als Statement in einer Zeit des grundsätzlich vorhersehbaren Change. 

Aber wie war er denn nun, der Guwosh 2014.02? – Twitter hat nur Text, aber ich habe sogar Farbfotos:

Und überhaupt, Guwosh. Dieses nugg.ad Event-Format, das trotz kurzer Erläuterung sichtbare Fragezeichen über dem Kopf des Nachfragers hinterlässt. Einfach mal selbst machen. #protipp