Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich’s völlig ungeniert.

(Vom sogenannten Reputationsmanagement habe ich ja noch nie was gehalten. Dennoch Statement, Achtung, now.)

Krasse Meldung auf’m myON-ID Blog gestern:

myON-ID beendet mit sofortiger Wirkung jegliche Zusammenarbeit mit Sebastian Küpers.

Huch!

Mit „Data Becker Zusammenarbeitsbeendigung 1.0“ wäre das wohl nicht passiert, denn:

  • Dieser Term jegliche hätte nicht sein müssen.
  • Ein kurzes Dankeschön-Geschwafel hätte die ganze Sache gefreundlicht und keine Sau hätte sich aufgeregt.

Was war denn nun, dass pixelsebi derart PR-ungeil vor die Tür gesetzt wurde? Da wir es wohl nie erfahren werden, mutmasse ich: während der Arbeitszeit Secondlife gebootet!

:: http://blog.myonid.de/2009/04/myon-id-trennt-sich-von-sebastian-kupers/