Schlagwort-Archive: DIE LINKE

Skandal: PDS kontrolliert die Bundesregierung

20140115-linke-gefuehrter-haushaltsausschuss

Jetzt haben wir den Salat: ein kommunistisch geführter Haushaltsausschuss. Denn:

„Den Vorsitz des Haushaltsausschusses führt nach parlamentarischem Brauch stets ein Mitglied der größten Oppositionsfraktion.“

Und nur, weil ihr nicht ausreichend schwarz gewählt habt!

PS: Die Überschrift wurde im Sinne der Reichweite (und extra für Herrn Knabe) ein wenig dramatisiert.

 

The Mutti-Show must go on

02:45 Uhr – gerade verkündet die Aktuelle Kamera: Im neuen Bundestag wird es nur noch vier Parteien geben.

  • Eure #blurmany CDU/CSU bleibt knapp unter der absoluten Mehrheit. Mutti darf noch mal ran – wie genau, wird sich noch zeigen. Aber eigentlich ist das auch egal. 
  • SPD – so viel Rummel und dann ein so mageres Ergebnis. Nahles will be the new Steinbrück, wetten? 
  • Kommunisten und Stalinisten haben es zwar nur auf bescheidene 8,6 % gebracht, aber hej: drittstärkste Partei in der West-Volkskammer. Peter Hintze heult. Bestimmt. #harhar
  • Grüne. Nun ja. The next FDP?
  • Erbärmlichkeit muss sich wieder lohnen: Brüderle hat die liberale Karre in den Dreck gefahren. Schampus für alle! 
  • AfD: Sie bejubeln sich und ihren populistischen Scheiss. Und sie bleiben draussen. 
  • Piraten. Einerseits schade, andererseits: Vielleicht haben sie sich so ihre endgültige Entzauberung erspart. Und @schmidtlepp ruft schon zum nächsten Neustart auf. Nun denn.

Twitter ist eine #shice Bubble.

Bundestagswahl 2013 – tschekk!

Weil am Sonntag Bibelkreis ist, waren Chefin und ich schon heute wählen. Ganz früh aufgestanden, mit dem Trabbi inne Kreisstadt geknattert und unterm Willi-Stoph-Bildchen die Stimmen den Kandidaten der Nationalen Front überreicht. Ach nee, falscher Film! Jedenfalls: So viel Papierkram für zwei – extra ordentlich gepinselte – Kreuze. (Achtung: Für alle schwarz-gelb-Fans gilt dieser Hinweis.) Sogar mit Anstehen.

Eigentlich sollte man ja an dieser Stelle eine hyppsche Wahlempfehlung erwarten dürfen, aber hej – erstens haben das ganz viele andere Leute schon richtig gut gemacht (hier, hier, hier und hier), und zweitens bekommt ihr das auch selbst auf die Reihe.

Und weil mich vor allem K3 permanent löchert, wen ich den wählen werde, patsche ich hier noch mein ganz persönliches Lieblings-BTW13-Motivations-Internetz-Filmchen rein:

Meine Prognose für Sonntag: Alles bleibt, wie es ist. #blurmany

Und extra für Tengelmann noch das: Arsch offen?

  • https://twitter.com/moellus/status/380989601420029953
  • http://www.loick.de/blog/?p=987
  • http://astefanowitsch.tumblr.com/post/59379046935/meine-wahlempfehlung-btw2013
  • http://tante.cc/2013/08/26/meine-doppelt-offizielle-wahlempfehlung-btw2013/
  • http://www.beimnollar.de/2013/09/06/warum-ich-am-22-9-spd-wahlen-werde/
  • https://twitter.com/moellus/status/380994743137615872

„Und noch ein Tritt für Lothar Bisky“

Nachtrag:

„Aber jetzt, als es darum ging, einem verdienten Politiker dieses Landes die letzte Ehre zu erweisen? Wie möchte man das anders begründen als mit plattem Antikommunismus? Es ist jene Haltung, die Thomas Mann einst als Grundtorheit des 20. Jahrhunderts bezeichnet hat. Dass ausgerechnet ein Konservativer wie Horst Köhler diese Phalanx der Stillosigkeit durchbrochen hat, macht die erbärmliche Haltung der Mehrheit der politischen Klasse nur umso deutlicher.“

Quelle: Kommentar Berliner Zeitung

Lothar Bisky, Fhain, 2009

Lothar Bisky, Fhain, 2009